ch.oddb.org
 
Analysen | Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Bronchol®:G. Streuli & Co. AG
Vollst. FachinformationDDDHeatmap anzeigenDrucken 
Gal.Form/Ther.Gr.Zusammens.Eigensch.Pharm.kinetikInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Anw.einschr.Unerw.Wirkungen
Interakt.Überdos.Sonstige H.Swissmedic-Nr.Stand d. Info. 

Expectorans 

Zusammensetzung

Tropfen: Guaifenesinum 100 mg, Saccharinum, Cyclamas, Aromatica, Excipiens ad solutionem pro 1 ml, corresp. Ethanolum 34 Vol.-%.

Sirup: Guaifenesinum 100 mg, Saccharinum, Saccharum, Cyclamas, Aromatica, Color.: E 127, Conserv.: E 218, E 216, Excipiens ad solutionem pro 5 ml.

Eigenschaften/Wirkungen

Guaifenesin, der Wirkstoff von Bronchol, löst und verflüssigt zähen Schleim in den Luftwegen, fördert den Auswurf und lindert dadurch den Hustenreiz.
Bronchol gibt es als Tropfen oder Sirup.

Pharmakokinetik

Absorption
Guaifenesin wird nach oraler Gabe einer wässerigen Lösung rasch und vollständig aus dem Magen-Darm-Kanal resorbiert.

Distribution
Plasmakonzentration: Maximale Konzentration des unveränderten Wirkstoffes von 0,46 µg/ml können 15-30 Min. nach oraler Verabreichung von 100 mg Guaifenesin im Plasma nachgewiesen werden. Proteinbindung: Im Mittel 37%.

Elimination
Plasma-Halbwertszeit: Im Mittel 1 Stunde.
Ausscheidung: Guaifenesin wird rasch und nahezu vollständig durch die Nieren ausgeschieden. Im Urin erscheinen innerhalb 4 Stunden 81% der Dosis und nach 24 Stunden 95% der Dosis, ausschliesslich in Form von Metaboliten, zum überwiegenden Teil als Beta-(2-Methoxyphenoxy)-Milchsäure.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Zur Förderung des Abhustens bei Erkältungen der oberen Luftwege.

Dosierung/Anwendung

Tropfen

Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 2 ml alle 4 Stunden; tägliche Maximaldosierung 1,2 g.

Kinder 6-12 Jahre: 1 ml alle 4 Stunden; tägliche Maximaldosierung 0,6 g.

Kinder 2-6 Jahre: ½ ml alle 4 Stunden; tägliche Maximaldosierung 0,3 g.
Die Tropfen werden mit Hilfe der am Verschluss angebrachten Messpipette abgemessen und in Wasser, Tee oder auf einem Stück Zucker eingenommen.

Sirup

Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 2 Messlöffel alle 4 Stunden; tägliche Maximaldosierung 1,2 g.

Kinder 6-12 Jahre: 1 Messlöffel alle 4 Stunden; tägliche Maximaldosierung 0,6 g.

Kinder 2-6 Jahre: ½ Messlöffel alle 4 Stunden; tägliche Maximaldosierung 0,3 g.
Ein Messlöffel entspricht 5 ml Sirup. Die Markierung erlaubt eine genaue Dosierung.

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen
Bekannte Überempfindlichkeit gegenüber Guaifenesin oder anderen Inhaltsstoffen.

Vorsichtsmassnahmen
Mit Vorsicht anwenden bei Magen-Darm-Erkrankungen, Myasthenia gravis sowie eingeschränkter Nierenfunktion.

Schwangerschaft, Stillzeit
Schwangerschaftskategorie C. Es sind weder kontrollierte Studien bei Tieren noch bei schwangeren Frauen verfügbar. Unter diesen Umständen soll das Medikament nur verabreicht werden, wenn der potentielle Nutzen das fötale Risiko übersteigt.
Über eine Anwendung während der Stillzeit liegen keine Daten vor. Aus Sicherheitsgründen sollten Frauen, die stillen, das Präparat nicht einnehmen.

Unerwünschte Wirkungen

Im Zusammenhang mit der Einnahme von Guaifenesin wurde in Einzelfällen über allergische Reaktionen einschliesslich des anaphylaktischen Schocks sowie Koma, Konfusion, Wärmegefühl, Schwindel, Nausea, Erbrechen und Magenunverträglichkeit, Sodbrennen, Schmerzen, Bradykardie, Bronchospasmus, Dyspnoe, Granulozytopenie, Hautausschlag, Pruritus berichtet.

Interaktionen

Guaifenesin kann die Wirkung sedierender und/oder muskelrelaxierender Pharmaka verstärken.

Überdosierung

Zur Überdosierung von Guaifenesin liegt kein ausreichendes Erkenntnismaterial vor. Es ist jedoch in hohen Dosierungen mit einer Muskelrelaxation zu rechnen.

Sonstige Hinweise

Beeinflussung diagnostischer Methoden
Guaifenesin kann falsch positive Resultate im 5-Hydroxyindoläthylsäure-Test für Carcinoid-Syndrom verursachen. Das Präparat deshalb 24 Stunden vor einer Urinuntersuchung (wegen Karzinoidverdacht) absetzen. Die Serumharnsäure-Konzentration kann erniedrigt sein.

Haltbarkeit
Das Medikament darf nur bis zu dem auf der Packung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Hinweise
Bei Raumtemperatur (15-25 °C) und ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.
Bei einer Dosis von 200 mg Guaifenesin (2 ml) werden 0,54 g Ethanol aufgenommen.

IKS-Nummern

34162, 34163.

Stand der Information

Februar 1996.
RL88

2018 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home