ch.oddb.org
 
Analysen | Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Patienteninformation zu Valverde® Husten Sirup:Sidroga AG
Vollst. PatinformationHeatmap anzeigenDrucken 
Eigensch.AbänderungKontraind.SchwangerschaftDos./Anw.Unerw.WirkungenGewöhnliche H.Zusammens.
PackungenSwissmedic-Nr.ZulassungsinhaberStand d. Info. 

Valverde® Husten Sirup

Was ist Valverde Husten, Sirup und wann wird es angewendet?

Valverde Husten, Sirup enthält eine pflanzliche Zubereitung aus Efeublättern und wird zur Schleimlösung bei Husten mit vermehrter Schleimbildung sowie unterstützend bei entzündlichen Bronchialerkrankungen angewendet.

Was sollte dazu beachtet werden?

Bei länger anhaltenden Beschwerden oder beim Auftreten von Atemnot, Fieber wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf ist umgehend ein Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen.
Dieses Arzneimittel enthält Fructose. Wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden, nehmen Sie Valverde Husten, Sirup erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin ein.
Die mit 1 Tagesdosis aufgenommene Menge an Kohlenhydraten (10 g KH = 1 BE) entspricht für Kleinkinder von 2–4 Jahren 0,03 BE, für Kinder von 4–11 Jahren 0,07 BE und für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren 0,1 BE.

Wann darf Valverde Husten, Sirup nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?

Valverde Husten, Sirup darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Efeublättern oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels.
Dieses Arzneimittel darf bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden.
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln wurden nicht untersucht. Bisher sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt geworden.
Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen.

Darf Valverde Husten, Sirup während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden nie durchgeführt. Deshalb sollte Valverde Husten, Sirup während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Es ist zu beachten, dass auch die Anwendung bei Frauen im gebärfähigen Alter, die nicht verhüten, wegen des Risikos einer Frühschwangerschaft sorgfältig abgewogen werden muss.
Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Valverde Husten, Sirup?

Soweit nicht anders verschrieben, nehmen Kleinkinder von 2–4 Jahren 2-mal täglich 1 ml, Kinder von 4–11 Jahren 2-mal täglich 2 ml und Jugendliche ab 12 Jahren sowie Erwachsene 3-mal täglich 2 ml mittels inliegender Dosierhilfe ein.
Nehmen Sie den Sirup unverdünnt oder in etwas Wasser ein und trinken Sie ausreichend Flüssigkeit nach (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser).
Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.
Die Behandlung soll eine Woche nicht überschreiten.
Bei länger anhaltenden Beschwerden oder beim Auftreten von Atemnot, Fieber wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf, ist umgehend ein Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen.
Wenn Sie die Einnahme von Valverde Husten, Sirup vergessen haben, nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, sondern setzen Sie die Einnahme bzw. Anwendung so fort, wie es in dieser Packungsbeilage angegeben ist oder von Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin verordnet wurde.
Eine Unterbrechung oder vorzeitige Beendigung der Behandlung ist in der Regel unbedenklich.
Wenn Sie eine grössere Menge Valverde Husten, Sirup eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin. Dieser bzw. diese kann über gegebenenfalls erforderliche Massnahmen entscheiden. Bei Einnahme von 1 oder 2 Dosierungen mehr als vorgesehen, wurden keine anderen als unter «Welche Nebenwirkungen kann Valverde Husten, Sirup haben?» genannten beobachtet. Möglicherweise treten die aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf. Bei 36-facher Überdosierung eines vergleichbaren Efeupräparates traten bei einem 4 Jahre alten Mädchen Aggressivität und Durchfall auf.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Valverde Husten, Sirup haben?

Wie alle Arzneimittel kann Valverde Husten, Sirup Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Trockenextrakt aus Efeublättern, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten.
Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten.
Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten.
Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10’000 Behandelten.
Sehr selten: weniger als 1 von 10’000 Behandelten, einschliesslich Einzelfälle.
Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Valverde Husten, Sirup oder anderen Zubereitungen aus Efeublättern auftreten:
Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) auftreten.
Sehr selten können allergische Reaktionen (Atemnot, Schwellungen, Hautrötungen, Juckreiz) auftreten.
Im Falle einer Überdosierung muss sofort ärztliche Hilfe geholt werden. Es können Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Übererregung auftreten. Ein 4-jähriges Kind zeigte Aggressivität und Durchfall nach versehentlicher Einnahme von 1,8 g Efeublätterextrakt.
Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Valverde Husten, Sirup bei Raumtemperatur (15–25 °C) und ausser Reichweite von Kindern aufbewahren. Den Behälter fest verschlossen halten und in der Originalverpackung aufbewahren.
Nach Öffnung der Flasche ist der Sirup 6 Monate haltbar.
Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «Exp.» bezeichneten Datum verwendet werden.
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was ist in Valverde Husten, Sirup enthalten?

1 ml enthält 8,7 mg Trockenextrakt aus Efeublättern (6–7:1), Auszugsmittel: Ethanol 40% (m/m).
Dieses Präparat enthält zusätzlich 165 mg Fructose, Kirsch-Aroma mit Vanillin, Konservierungsmittel: Kaliumsorbat (E 202) und Natriumbenzoat (E 211) sowie weitere Hilfsstoffe.
Die mit 1 Tagesdosis aufgenommene Menge an Kohlenhydraten (10 g KH = 1 BE) entspricht für Kleinkinder von 2–4 Jahren 0,03 BE, für Kinder von 4–11 Jahren 0,07 BE und für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren 0,1 BE.

Wo erhalten Sie Valverde Husten, Sirup? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.
Packungen zu 100 ml.

Zulassungsnummer

62305 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Sidroga AG, 4310 Rheinfelden.

Diese Packungsbeilage wurde im Februar 2012 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

2018 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home